Übungstext vom 20.12.2015 – Zu Weihnachten II – Nomen

Welche der folgenden Worte sind Nomen? (Personennamen werden nicht gezählt)

1. Zu Weihnachten möchten viele Leute feiern.
2. Aber sie wissen nicht, wann Jesus geboren wurde.
3. Auch den Geburtsort des Heilands kennen viele nicht.
4. Und wer zeigt den Hirten den Weg?
5. Und warum kommen die drei Könige nach Bethlehem?
7. Und was bringen sie mit?
8. Warum müssen Jesus und Maria fliehen?
9. Und welche Tiere stehen im Stall von Bethlehem?
10. Wie lange dauert eigentlich die Weihnachtszeit? Lösung: „Übungstext vom 20.12.2015 – Zu Weihnachten II – Nomen“ weiterlesen

Werbeanzeigen

#Deutsch Plus (Übung A1) …… schreiben Sie nicht gerne Briefe?

#Deutsch Plus (Übung A1) …….. schreiben Sie nicht gerne Briefe? a) Warum b) Wie c) Wer #Deutsch Plus (Übung A1) …… schreiben Sie nicht gerne Briefe? weiterlesen

Bewerten:

Wenn uns das Gedächtnis einen Streich spielt… : Übung zum Thema „Erinnern und Vergessen“ (Aspekte Mittelstufe Deutsch C1)

Setzen Sie die fehlenden Worte ein und finden Sie den Fehler: 001 Erinnerst du …….. noch? In Frankfurt haben wir damals übernachtet. 002 Ja, jetzt dämmert es mir. Da gab es ein schönes Fest …… Rhein und ein großes Feuerwerk …. der Nacht. 003 Und ich konnte nicht schlafen und habe …….. Auge zugetan. 004 Ja, genau! Und ………. sind wir wieder aufgestanden und haben … Wenn uns das Gedächtnis einen Streich spielt… : Übung zum Thema „Erinnern und Vergessen“ (Aspekte Mittelstufe Deutsch C1) weiterlesen

Bewerten:

Ein Sommernachtstraum – Im Theater I – Übungstext

Setze die fehlenden Worte ein: (aus, im, von, und, in, sich, ein, am)
1. „Ein Sommernachtstraum“ ist ein Theaterstück …….. William Shakespeare.
2. Man kann es jetzt …….. Theater sehen.
3. Es wird aber nicht im Schauspielhaus gespielt, sondern …….. einem Theaterzelt am Osthafen.
4. Da ist es …….. Tag ziemlich laut, aber abends wird es ruhiger.
5. Dann können die Schauspieler sich …….. Fabelwesen, Elfen und Götter verwandeln.
6. Tiere können dann Menschen werden und Menschen sehen …….. wie Tiere.
7. Außerdem verlieben sich die Menschen und die Elfen amüsieren …….. .
8. Die Zuschauer haben ihren Spaß …….. die Schauspieler die Arbeit.
9. Ein Wald, ein Schloss, die Nacht und der Traum – man muss …….. wenig Fantasie haben.
10. Aber zur Lebenszeit Shakespeares gab es auch keine Technik ……… Theater. >> Lösung: „Ein Sommernachtstraum – Im Theater I – Übungstext“ weiterlesen

Übungstext Nr. 10f – 6,75 Millionen Menschen in Deutschland sind „Ausländer“ – Präpositionen

Setzen Sie die fehlenden Worte ein: (nach, von, in, zu, aus) (c) Dazblog 2011)
001    Aus der Türkei, ………. Italien und Polen  stammen die meisten Einwanderer ……… Deutschland, die 2010 noch keinen deutschen Pass besaßen.  002    Die Türken sind dabei mit knapp einem Viertel  die größte Gruppe, obwohl ihre  Zahl  seit dem Höchststand vor zwölf Jahren ……….  2,1  auf  1,6 Millionen zurückgegangen ist (Einbürgerung,  Sterbefälle, Rückkehrer). 003   36 Prozent der Ausländer …….. Deutschland stammen aus einem der 27 EU-Länder  (plus 3,2 Prozent, 2010).  004    Die meisten Zuwanderer ………. der EU sind Rumänen, gefolgt von Polen und Bulgaren. 005   Auch …….. Lettland und Bulgarien kommen mehr Menschen ………. Deutschland.
006   Im Jahr 2010 nahm die Zahl der „Ausländer“ in Deutschland mit  etwa 472.100  Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 59.700  ………  .  007   Etwa 300.700 Ausländer haben im selben Jahr das Land verlassen oder sind gestorben.  008   Jeder fünfte der 6,75 Millionen Mitbürger ohne deutschen Pass ist …….. der Bundesrepublik geboren. 009   2010 leben sie  im Durchschnitt schon  fast 19 Jahre  lang in Deutschland.  010   Die Einwanderung ……… Deutschland wird  …. der Zukunft weitergehen. (vgl. ARD-tagesschau.de, 31.3.2011) Lösung >> weiter >>  „Übungstext Nr. 10f – 6,75 Millionen Menschen in Deutschland sind „Ausländer“ – Präpositionen“ weiterlesen

Übungstext Bad Homburg I

Übungstext Bad Homburg I / Wie Bad Homburg seinen Namen bekommen hat… / Die Stadt Bad Homburg vor der Höhe (Hessen) liegt nördlich von Frankfurt am Main und dient vielen Pendlern (Berufstätigen aus Frankfurt) als angenehmer Wohnort. Homburg wurde schon vor 500 Jahren „Stadt“ genannt und ist seit der Mitte des 19. Jahrhundert Ziel zahlreicher Kurgäste, die sich hier erholen wollten. Sie gingen gerne zum … Übungstext Bad Homburg I weiterlesen

Bewerten:

Frankfurt I a – Übungsaufgabe zum Übungstext Frankfurt am Main – Nomen

Setzen Sie die fehlenden Wörter ein: (Erfolg, Kultur, Könige, Stadt, Finanzen, Flughafen, Bundesland, Handel, Frankfurt, Großstadt)

1. Frankfurt am Main ist eine ……………. in der Mitte Deutschlands. „Frankfurt I a – Übungsaufgabe zum Übungstext Frankfurt am Main – Nomen“ weiterlesen